Gedicht zum Nachdenken

geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

“Wachsam sind die blonden Hunde

und verschmähen Geld und Gut,

zwinge nicht mit solchen Mitteln

den bedürfnisarmen Norden,

willst du ihre Leiber knechten,

mußt du i h r e S e e l e n morden.”

 

Ein Gedicht, wie Christentum, die Kirche und Rom in Germanien Fuß fassen konnten.

Gefunden in “Die Deutsche Frau — Dienerin oder Gefährtin” von Lena Wellinghusen. Voraussichtlich in ein paar Monaten bei uns im Verlagsprogramm wieder erhältlich